Vereinsgeschichte

 

 Die Vereinschronik in groben Zügen...

1862

1862_gruendung

1875

Der TV Radolfzell wurde am 2. Juni 1875 gegründet.
Er bestand zu Beginn aus 26 Mitgliedern.
Geturnt wurde auf dem Turnplatz gegenüber dem damaligen Goetheinstitut (Carl-Duisberg Centrum).

1878

Radolfzell richtete sein erstes Gauturnfest aus.

1882

1. Oktober. Die Vereinsfahne wurde eingeweiht.

1886-1887

Der Verein war auf 80 Mitglieder angestiegen.

1899

Wurde die erste städtische Turnhalle bei der Teggingerschule gebaut.

1903

Der Verein war auf 206 Mitglieder angewachsen.

1905

Der TV Radolfzell wurde als e. V. in das Vereinsregister eingetragen.

1909

Es wurden Faustball- und Fussballspielgruppen gebildet.

1919

Nach Kriegsende mußte der Verein wieder neu aufgebaut werden.
Dabei wurde auch eine Schwimm- und Skiriege gegründet.
Ebenso eine Handballmannschaft.

1923

Das Vereinsvermögen (5000 Mark) wurde völlig entwertet.
Der Verein war auf 550 Mitglieder angewachsen.

1925

Das erste Leichtathletiksportfest fand auf dem damaligen TV Grundstück "Gewann Neuwiesen" statt.

1932

Der TV Radolfzell trug das Gauturnfest im Mettnaustadion aus.

1936

Willy Stadel aus Radolfzell wurde Olympiasieger im Mannschaftsgeräteturnen.
1936_willi_stadel

Willi Stadel

1942

Der Turnbetrieb mußte eingestellt werden.

1945

Die französ. Besatzung verbot das Turnen.

1948

Das Turnen wurde wieder erlaubt, aber der Turnverein blieb weiterhin verboten.

1950

22. April. Der Verein wurde neu gegründet. Auch die Mittglieder des Arbeiterturnvereins schlossen sich an.

1952

Die Radolfzeller Leichtathleten nahmen das erste Mal an den Deutschen Meisterschaften teil.

1958

Dr. Karl Moosbrugger wurde zum 1. Vorsitzenden gewählt. Und blieb es dann mit kurzer Unterbrechung von 2 Jahren bis 1980.
1958_F_Riege

Mädchenturnriege beim Gauturnfest in Singen 1958 unter Leitung von Amalie Burkhart-Beck

 

1960

 

 Herbstveranstaltung 1960 im Scheffelhof - Männerturnriege

1960_M_Riege


(v.l.: Ekkehart Siegel, Peter Grunewald, Artur Kunz, Halama, Rolf Grießhaber, Ingo Petersen, Gustel Dieterle)

1963

Die Leichtathletikabteilung des TV Radolfzell wurde "offiziell" gegründet und zählt seither zu einer der leistungsstärksten Gruppen in der Bodenseeregion.

1968

Der TV stellte einen Antrag an die Stadt auf Zuteilung eines Platzes im Markelfinger Winkel.

1970

22.09. Die Baugenehmigung für das Turnerheim traf ein.

1971

23.11. Richtfest des Turnerheims

1972

Die Volleyballabteilung wurde gegründet.

1973

Mai: Einweihung des Turnerheims
8.12. Die erste Turnschau fand statt.

 

Anfang der 70er Jahre hatten die Radolfzeller Leichtathleten drei Ausnahmetalente

1. Karl Honz -Sprinter - Olympiateilnehmer

2. Hermann Meier - Mittelstreckler

3. Georg Baur - Speerwerfer

1974

Es fand das erste internationale Volleyballturnier statt.

1977/78

Die Volleyball - Herren und - Damen stiegen in die Verbandsliga auf.

 

1.Volleyballherrenmannschaft nach Gründung der Volleyball-
abteilung - Landesligameister 1977 - Aufstieg in die Verbandsliga 77/78

1978_M_Volleyball
(hinten v.l.: Michael Seeger, Matthias Poschmann, Walter Hafner, Thomas Hauser, Andreas Rey - vorne: Kurt Leurs, Alfred Rauh, Trainer Peter Schmid)

1. Volleyballdamenmannschaft nach Gründung der Volleyballab-
teilung Bezirksmeister 1978 - Aufstieg in die Verbandsliga Süd-
baden

1978_Damen_Volleyball
(hinten v.l.: S.Wieland, M.Redlinger,J.Wolf, U.Hutter,
Trainer D.Schulze - vorne: H.Pütz, G.Honstetter, K.Schmid,
G.Biesinger, G.Kromer)

1979

Die Faustballmannschaft wurde Badischer Meister und 10. bei den Deutschen Meisterschaften.

1981

Die Leichtathletikanlage beim Gymnasium wurde eingeweiht.

1984

Der Radolfzeller Stabhochspringer Dieter Bernau wurde Deutscher Jugendmeister mit genau 5.00 m.

1984_Dieter_Bernau
Stabhochspringer
Dieter Bernau 1984
bei den Deutschen Jugendmeisterschaften

1986

Tschernobyl. Die Leichtathletikveranstaltungen im Stadion wurden wegen der Strahlengefahr abgesagt.

1987

Hochwasser im Juni u. Juli, Stand 5,60m. Das Wasser stand unterhalb der Fenster amTurnerheim. Umpfangreiche Schutz- und Sanierungsmaßnahmen mußten durchgeführt werden.
Der Kraftraum wurde eröffnet.

1989

Die Faustballmannschaft Damen wurde Sieger der Landesliga.

1989

Die Faustballmannschaft Männer wurde 7. bei den Deutschen Meisterschaften.

1990

Die Faustballmannschaft Männer wurde 8. bei den Deutschen Meisterschaften.

1992

Die Faustballmannschaft Männer wurde 3. bei den Süddt. Meisterschaften.

1997

Die Basketballabteilung wurde gegründet.

1998

Der Förderverein wurde gegründet. Erster Vorsitzender ist Helmut Villinger.

1998

Herbert Vogler erhielt die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg.

1999

Hochwasser Mai bis Juli, Stand 5,65m. Das Turnerheim mußte geflutet werden, um noch größeren Schaden zu verhindern. Während der gesamten Sommersaison konnte das Turnerheim nicht benutzt werden.

2000

Der TV 1875 Radolfzell feiert sein 125-jähriges Jubiläum mit diversen Veranstaltungen:

4. 13.05. Kinderflohmarkt

5. 24.06. Jubiläumssportfest

6. 23.09. Festveranstaltung

2003
Franz Bußmann (M50) holt den Titel mit der deutschen 4x200m-Staffel bei der EM der Senioren
Artur Hoppe (M15) wird Süddeutscher-Meister im Diskuswerfen mit neuem badischen Rekord von 64,11m. Später verbessert er diesen auf 65,44m.
2004
Felix Mohr (M60) Deutscher Meister im Diskuswerfen und Vizemeister im Kugelstoßen
Artur Hoppe (MJB) Deutscher Vizemeister im Diskuswerfen
2005
Das ganz große Jahr für den TV, und persönlich für Felix Mohr
Er wurde M60-Weltmeister im Diskuswerfen mit 49,63m und Vizeweltmeister im Kugelstoßen mit 13,69m
Deutsche Meisterschaften: In diesem Jahr lief es wirklich gut für die TV-Athleten
Prof. Dr. Friedrich Breyer   -M55- wurde Deutscher Meister über 800m in der Zeit von 2:14,68 min
Felix Mohr errang 2. und 3. Plätze mit Kugel und Diskus,
Artur Hoppe
 wurde 1. bei der DM der B-Jugend im Diskuswerfen und 2. im Kugelstoßen
2006
Deutsche Meisterschaften:
3. Katja Wessel
 -W35- 800m
3. Artur Hoppe - mJA - Diskus
2. Felix Mohr - M60 - Diskus
2007
Weltmeisterschaften in Riccione/Italien:
3. Felix Mohr - M60- Diskus
Deutsche Meisterschaften:
1. Artur Hoppe - mJA - Diskus
3. Jens Alber - M60 - 800m
3. Felix Mohr - M60 - Diskus
2008

Europameisterschaften in Ljubljana/Slowenien:
1. und damit Europameister Felix Mohr - M65 - Diskus
2. und damit Vizeeuropameister Felix Mohr im Kugelstoßen
1. und damit Europameisterin Christl Metzler - 4x100m -
2. und damit Vizeeuropameisterin Christl Metzler - 4x400m -

Deutsche Meisterschaften:
3. Felix Mohr - M65 - Kugel und Diskus
3. Die Mannschaft M50 des TV in der Gruppe 1 - Auberle, Bürkle, Kohler, Mohr, Müller, Stäheli, Sugg, Zimmermann

2009

Weltmeisterschaften in Lahti/Finnland:
3. Felix Mohr - M65 - Kugel
4. Felix Mohr - M65 - Diskus

Deutsche Meisterschaften:
1. Felix Mohr - M65 - Diskus
2. Felix Mohr - M65 - Kugel

2010

Europameisterschaften in Nyíregyháza/Ungarn:
1. Europameisterin Christl Metzler   -W60- 4x400m
2. Vizeeuropameister Felix Mohr -M65- Kugel und Diskus

Deutsche Meisterschaften:
1. Felix Mohr - M65 - Diskus
2. Felix Mohr - M65 - Kugel

Stand im Jahr 2010:

Der Verein hat in diesem Jahr fast 1600 Mitglieder.
80 TrainerInnen betreuen die Angebote des Vereins in Sportabteilungen.

2011
Felix Mohr (M65) wurde in Sacramento/USA Weltmeister im Diskuswerfen und Zweiter im Kugelstoßen
Hansruedi Stäheli (M55) ist Deutscher Meister im Kugelstoßen
2012

Deutsche Meisterschaften:
2. DAMM - Mannschaft M60 Gr1 
- Breyer, Bürkle, Müller, Mohr, Rebholz, Stäheli, Rist, Simon, Sugg, Alber -
1. Hansruedi Stäheli - M60 - Kugel
3. Hansruedi Stäheli - M60 - Diskus
1. Felix Mohr - M65 - Diskus
2. Felix Mohr - M65 - Kugel

IBL-Meisterschaften:
1. Jakob Siebler - mJ U18 - Kugel, Diskus, Speer, Stab, 10-K
2. 10-Kampf-Mannschaft der LG  (Jakob Siebler, Jan Tränkle, Jonathan Kümmerle)
2. Niklas Wolf - M15 - Weit
3. Niklas Wolf - M15 - 100m
3. Jakob Siebler - mJ U18 - 110m Hü
3. Jonathan Eder - M13 - 800m

2013

Deutsche Meisterschaften:
7. DAMM - Mannschaft M60 Gr1 - Breyer, Bürkle, Müller, Mohr, Rebholz, Rist, Simon, Sugg, Alber
4. Alber Jens - M65 - 800m
5. Rist Hubert - M75 - 800m
7. Rist Hubert - M75 - 3000m

IBL-Meisterschaften:  
1. Bork Tom - M - 800m
2. Berwik Virginia - wJ U18 - 400m

2014

Deutsche Meisterschaften:
1. Felix Mohr - M70 - Diskus
2. Felix Mohr - M70 - Kugel

IBL-Meisterschaften:
1. Fenja Engelbrecht - wJ U14 - 4-K-Mannschaft der LG
1. Moritz Zähringer - M13 - Kugel, 800m

2015

Weltmeisterschaften:
1. Mohr Felix - M70 - Kugelstoßen
3. Stäheli Hansruedi - M65 - Kugelstoßen (gestartet für die Schweiz)

Deutsche Meisterschaften:
1. Mohr Felix - M70 - Kugelstoßen
1. Mohr Felix - M70 - Diskuswerfen

IBL-Meisterschaften:
1. Petek Laura - W15 - Stabhochsprung
1. Schätzl Dominik - M13 - Vierkampf und Vierkampf-Mannschaft MJU14
2. David Kattermann - M14 - Vierkampf und Vierkampf-Mannschaft MJU16
2. Moritz Zähringer - M14 - Vierkampf-Mannschaft MJU16
3. Moritz Zähringer - M14 - Vierkampf
3. WJU14 Vierkampf-Mannschaft mit Carolina Groß, Maja Zähringer und Mara Hellstern

2015

Aufstieg der ersten Herrenmannschaft "Untersee Volleys" in die Volleyball-Regionalliga

Heutiger Stand im Jahr 2015:

Der Verein hat ca. 1.200 Mitglieder und ca. 80 TrainerInnen betreuen die Angebote des Vereins in nunmehr 8 Sportabteilungen.

 

 

1.Vorstand

Axel Tabertshofer
T: 07732 / 12983 
M: 0151 / 62954277 
E-Mail

2.Vorstand

Annette Neitsch
T:  
M: 0160 / 293 4949 
E-Mail

Newsletter

Halte dich mit unserem Newsletter auf dem Laufenden!

Kontakt

Geschäftsstelle
Strandbadstraße 19
78315 Radolfzell
07732 / 945 377
07732 / 945 379
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten: Donnerstags
10.00 Uhr - 18.00 Uhr

Während der Schulferien haben wir keine regulären Bürozeiten. 


Termin & Event Kalender

Termine im Oktober

Noch keinen Zugang? Jetzt anmelden!

Anmelden