Untersee Volleys 2016/2017 Spielbericht TV Bliesen

 

Untersee Volleys TV Radolfzell beenden 3. Liga Saison souverän auf Platz 6

Zwar mussten sich die Volleyballer aus Radolfzell klar mit 1:3 (-23; +16; +15; +13) dem TV Bliesen geschlagen geben, konnten die Saison aber souverän und noch vor den Saarländern auf Platz 6 beenden. Saisonziel Klassenerhalt frühzeitig und klar erreicht.

Es war schon seit Wochen den Radolfzellern Volleyballern anzumerken: Die Saison hat Spuren hinterlassen und die Luft war raus nach dem vorzeitigem Klassenerhalt Anfang März. „Leider verliefen die letzten Wochen nicht optimal, aber die Jungs haben einen derartigen Kraftakt hingelegt in der Rückrunde – da ist es nur menschlich, wenn etwas Spannung abfällt.“, so Trainer Antonio Bonelli, der das Team aus der Landesliga direkt in die 3. Liga führte und die Klasse halten konnte.

Am letzten Spieltag verschlug es die Untersee Volleys zu den Saarländern vom TV Bliesen, die sich zwar selbst vor der Saison noch als Titelaspirant sahen, aber, trotz überdurchschnittlichem Etat, durchgehend sich im Abstiegskampf befanden. Es mussten dringend Punkte her und man verweigerte den Untersee Volleys, trotz schwieriger und verspäteter Anreise eine optimale Vorbereitung auf das Spiel. „Das war nicht wirklich die feine Englische Art, aber wohl der Anspannung vor dem Spiel verschuldet.“ Der langjährige Kapitän Andreas Bender war „not amused“ darüber, nicht etwas mehr Zeit für das Aufwärmen bekommen zu haben, will das aber ganz und gar nicht als Grund für die klare Niederlage hernehmen.
 

Die Partie begann für die Untersee Volleys trotzdem vielversprechend, denn man konnte nicht nur spielerisch mithalten, man war den Saarländern im taktischen Bereich phasenweise deutlich überlegen. Knapp aber verdient ging der erste Satz an die Gäste mit 25:23 und es keimte etwas Hoffnung bei den Radolfzellern auf, die knappe Niederlage aus dem Hinspiel vergessen zu machen.

Doch dann drehten die Gastgeber ordentlich auf und ließen nun den zum Teil überforderten Gästen über weite Strecken keine Chance mehr ins Spiel zu kommen. Zu groß war der Unterschied im Angriffsspiel und in der Athletik. Auch wenn die Annahme bei den Untersee Volleys ordentlich funktionierte, merkte man auch die mangelnde Abstimmung im Team und das Fehlen des Topscorers Waldemar Stier deutlich. So half auch keine taktische Variante mehr, oder das Einsetzen aller mitgereisten Spieler. Dementsprechend klar gingen die nächsten drei Sätze an den Gastgeber, der mit einer der aussergewöhnlichsten Kulissen der Liga im Rücken im Nachhinein souverän die Klasse halten konnte. „Ich bin froh, dass so ein Team in der Liga geblieben ist, denn es hat trotzdem sehr viel Spaß gemacht in Bliesen zu spielen.“ Trainer Bonelli freut sich also jetzt schon auf die Partien gegen Bliesen in der kommenden Saison und konnte diese Niederlage schnell abhaken, denn am Ende landete man sogar noch vor dem selbsternannten Aufstiegsaspiranten auf Platz 6 in der Abschlusstabelle. Es wird sich was tun in der kommenden Saison bei den Untersee Volleys und man darf gespannt sein, wie der geplante Umbruch in der Mannschaft aussehen wird. News dazu werden sicherlich in Kürze folgen. (ab)

Für die Untersee Volleys TV Radolfzell spielten:
Andreas Bender, Robin Baur, August Sigl, Ruben Schellhammer, Andreas Schoch, Patrick Thumm, Simon Schoch, Simon Schmid, Markus Weinert, Matthias Vogelgsang, Christoph Hilgers.(ab)

TV.info 2 Saison 2016 / 2017

tv.info2

Kontakt

Robert Engelen

+49 1523 190 5072 
E-Mail

Volleyball Termine

Keine anstehende Veranstaltung

UnterseeVolleys auf Facebook

Noch keinen Zugang? Jetzt anmelden!

Anmelden